Kreisswingsieb

Das Kreisschwingsieb

Kreisschwingsieb

Nach dem Umhüllungsprozess im SPEEDMULLOR wird der Sand auf das Kreisschwingsieb entleert. Der Siebkasten ruht auf vier stabilen Schwingstützen. Unter dem Siebkasten befinden sich der Antriebsmotor und die Exzenterwelle. Der Siebkasten wird in eine gleichförmig kreisende Bewegung versetzt. Hierdurch werden eventuell vorhandene Sandknollen zerkleinert. 

Für die Reinigung und Wartung kann die mit Schnellspannverschlüssen versehene Frontplatte des Siebkastens abgenommen werden. Auf dem Sieb befindliche Rückstände werden unkompliziert durch einen Reinigungsschlitz entfernt.

Karriere

Industriemechaniker (Betriebstechnik) (m/w/d)

+ mehr Infos

Ingenieur / Techniker (Elektrotechnik) (m/w/d)

+ mehr Infos