Geschichte

Mehr als 50 Jahre Erfahrung

Die Wurzeln des heute weltweit agierenden Unternehmens gehen bis ins Jahr 1931 zurück, als in Stockholm die Firma AB Westin & Backlund gegründet wurde.  Lag das Unternehmensziel zunächst darin Gießereimaschinen auf dem skandinavischen Markt zu verkaufen, weiteten sich die Aktivitäten schnell auf den gesamteuropäischen Markt aus.

Die wachsende Nachfrage nach Maschinen und kompletten Anlagen führte 1962 zur Gründung einer deutschen Tochterfirma mit Sitz in Euskirchen, der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH. Die Webac wurde als selbstständiges Unternehmen mit eigenem Vertrieb, eigener Konstruktion und eigener Fertigung aufgebaut. In den folgenden Jahrzehnten gelang es der Webac in immer stärkerem Maße, ihre Marktposition in Deutschland, Europa und Übersee auszubauen.

Nachdem sich die Gründerfamilien schrittweise aus der Firma zurückgezogen haben, befindet sich die Webac GmbH heute vollständig im Besitz der Webac Holding AG, München.

Zur Ergänzung der Produktpalette wurde 1993 die Firma Michel übernommen. Durch diesen Zukauf gelang der Webac eine erhebliche Marktstärkung im Bereich Kernsandaufbereitung und Begasungstechnik. Gleiche Ziele wurden mit der Übernahme der KGT im Jahr 1995 verfolgt. Neben dem Wissen um die Sandaufbereitung steht den Kunden nun auch das komplette Know-how der Sandregenerierung mit der Erfahrung aus vielen realisierten Anlagen zur Verfügung.

Zusätzlich zu der bisherigen Produktpalette bietet Webac seit einiger Zeit  erfolgreich Legierungsmitteldosiereinrichtungen für Schmelzbetriebe an.

Durch das über viele Jahre aufgebaute Know-how in Gießereianlagen, ist die Webac heute in der Lage, die Planung für komplette Gießereien durchzuführen.

In Abhängigkeit von den Kundenwünschen, bieten wir Unterstützung in allen Projektstufen, von der Projektanalyse über Durchführbarkeitsstudien bis hin zu Projektrealisierung inklusive Lieferantenauswahl, Lieferungen, Montage und Inbetriebnahme.

Um die Qualitätsstandards, die für die internen Prozesse wie auch für die Produkte seit vielen Jahren gelten, zu dokumentieren ist die Webac seit 2002 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Zur Webac gehören heute vier Standorte, das Stammhaus in Euskirchen, eine Fertigung für Kernsandanlagen in Radolfzell am Bodensee, Webac S.R.O. in Pribram (Tschechische Republik) als Lieferant für Stahlbaukomponenten und Webac Maskin in Stockholm als Verkaufsniederlassung für den skandinavischen Raum.

Stellenangebote

Servicemechaniker (m/w)

+ mehr Infos