Sandregenerierung

Regenerieren statt Deponieren

Steuerschema einer Furansandrückgewinnung

Seit mehr als 20 Jahren werden Sand-Regenerierungen unter dem Namen KGT verkauft. Nach der Übernahme durch die Webac wurde dieses Know-how erfolgreich weiterentwickelt und bietet heute den Gießereien eine ökologisch wie ökonomisch sinnvolle Möglichkeit, Gießereisande mehrfach zu nutzen. Gießereisand im Kreislauf zu fahren bedeutet Reduzierung des Neusandbedarfs, der Hilfsstoffe und der zu deponierenden Altsandmengen.

Komplette Regenerieranlagen im Paket

Schematischer Aufbau einer Furansand-rückgewinnung

Die Effektivität der Sand-Regenerierung hängt davon ab, wie genau das Anlagenkonzept auf die jeweiligen Gegebenheiten abgestimmt ist. Faktoren wie Sandmenge, Zusammensetzung des Sandes, eingesetzte Bindersysteme und thermische Belastung des Sandes sind grundlegende Informationen, die bei der Anlagenauslegung berücksichtigt werden. Wir liefern nicht nur einzelne Aggregate für die Regenerierung, sondern komplette, in sich schlüssige Systeme. 

Die modernen Steuerungssysteme garantieren einen vollautomatischen Betrieb der Regenerieranlagen mit einer für die Qualitätsüberwachung wichtigen Protokollierung aller relevanten Prozessdaten. Die Steuerungen stellen nicht nur einen weitgehend bedienungsfreien Betrieb sicher, sondern auch eine gleichbleibend gute Regeneratqualität.

Stellenangebote

Servicemechaniker (m/w)

+ mehr Infos

Elektroingenieur/Techniker (m/w)

+ mehr Infos